Über Digitalisierung in der Schule

Veröffentlicht von

Grundsätzlich empfehlen die Forscherinnen und Forscher eine stärkere Verwendung digitaler Medien in der Schule. Der bloße Einsatz von Tablets oder Whiteboards im Unterricht, so zeigen es Untersuchungen, reiche dabei jedoch nicht aus. Die Unterrichtsmethoden und Didaktikkonzepte müssten mit den technischen Entwicklungen Schritt halten. Gute Ergebnisse seien z.B. eher mit Blended Learning zu erreichen, also mit einer aufeinander abgestimmten Kombination von Präsenzveranstaltungen und digitalen Lernangeboten.

Bewusstseinswandel muss durch eine veränderte Lehrkräftebildung erreicht werden

Der Grundstein für diesen Bewusstseinswandel müsse bereits in der Lehrkräftebildung gelegt werden, heißt es im Papier. Deshalb sollte die Lehramtsausbildung an Hochschulen nicht nur finanzielle und organisatorische Unterstützung erhalten. Modellhaftes Lernen mit digitalen Technologien müsse stärker im Curriculum verankert werden. Nach Studienabschluss – in der Referendariatszeit sowie der weiteren Lehrerlaufbahn – sollten den Lehrkräften darüber hinaus Anreize für eine kontinuierliche Weiterqualifizierung geboten werden.

https://www.acatech.de/allgemein/schulen-fit-fuer-den-digitalen-wandel-machen/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.