Facebook in Nigeria

Veröffentlicht von

„Soziale“ Netzwerke wie Facebook führen offensichtlich immer wieder zur Tötung von Menschen:

https://www.bbc.co.uk/news/resources/idt-sh/nigeria_fake_news

Nigerian police say false information and incendiary images on Facebook have contributed to more than a dozen recent killings in Plateau State – an area already torn by ethnic violence.

When BBC Africa Eye got in touch with Facebook, the company disabled the account of a man in the UK who was spreading misinformation to thousands in Nigeria.

Facebook’s third-party fact-checking partners in Nigeria have committed just four full-time fact checkers to review false information, on a platform used by 24 million Nigerians.

Ein interessanter Beitrag auf sueddeutsche.de über die Arbeit des Facebook-Löschteams in Berlin:

Wer löscht die Hasskommentare, Kinderpornos und Fake News auf Facebook? Im SZ-Magazin sprechen erstmals Mitarbeiter aus dem 600 Mann starken Löschteam in Berlin über ihre belastende Arbeit. Sie sind bei dem Dienstleister Arvato angestellt und fühlen sich nicht ausreichend unterstützt. Einblicke in einen grauenvollen Job und die streng geheimen Lösch-Regeln.

https://www.sueddeutsche.de/digital/inside-facebook-im-netz-des-boesen-1.3295206

Und noch etwas zu den Löschregeln auf Facebook:

https://www.sueddeutsche.de/digital/inside-facebook-das-sind-facebooks-geheime-loesch-regeln-1.3297390-4 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.