Schüler früher – heute

Aus einem interessanten Interview in der SZ;

Sind Kinder heute dümmer und frecher als früher, wie es oft heißt?
Schäffer jun.: Frecher? Nein, im Gegenteil. Wir waren früher eindeutig frecher. Die Schüler sind heute viel zu angepasst, gerade am Gymnasium: Da hat man noch ein paar Flausen der Pubertät, dann werden die Schüler sehr pragmatisch. Sie stellen nichts mehr infrage. Sie passen sich an, lernen für die nächste Prüfung, vergessen den Stoff wieder. Hauptsache die Noten passen, das geschieht mit wahnsinniger Vernunft. Und sie sind sehr konsumorientiert. Die Schüler sollten ruhig aufmüpfiger sein.