Was man mit Geld alles machen könnte,

zum Beispiel erneuerbare Energiequellen fördern…

Aber stattdessen geben globale Energiekonzerne ihr Geld aus für die Suche nach fossilen Energieträgern:

Stern sagte der britischen Zeitung Guardian, die 200 größten fossilen Konzerne hätten 2012 zusammen 674 Milliarden Dollar für die Suche nach neuen fossilen Lagerstätten ausgegeben, das ist etwa 1 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung. Diese Summe wiederum wäre nach Sterns bahnbrechenden Untersuchungen von 2006 und 2009 genug, um den Klimawandel zu bremsen – wenn sie in saubere Technologien investiert worden wäre.

via Brennstoffreserven zu groß: Die neue Gefahr für den Markt? – taz.de.